Käsekuchen mit Quittenmusfüllung

Ich habe vor einiger Zeit eine riesige Menge an Quitten geschenkt bekommen und diese unter anderem zu Quittenmus verarbeitet. Dieses wollte ich jetzt in einem Kuchen verbacken. Die Rezeptsuche war allerdings eher ernüchternd und so habe ich einfach diverse Rezepte zusammen geschmissen, abgewandelt und neu interpretiert. Das Ergebnis war ziemlich lecker: Ein Käsekuchen mit Streuseln und Quittenmusfüllung. Der Kuchen war so schnell weg, dass leider keine Zeit war für ein gutes Foto. Aber auch das ist ja ein Qualitätsmerkmal. Ich weiß auf jeden Fall schon, was ich mit einem Teil des übrigen Quittenmus noch machen werde. Natürlich kann das Quittenmus auch problemlos durch ein anderes Mus ersetzt werden.

Für den Boden:

  • 250g Mehl
  • 100g Zucker
  • 170g Butter
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 1 (Honig-)Glas Quittenmus (oder anderes Mus z.B. Apfel)
  • 500g Quark
  • 100g Frischkäse
  • 100g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Packung Vanillepudding

Streusel:

  • 100g Mehl
  • 75g Butter
  • 50g Zucker
  • 50g Mandelstifte

Für den Boden die kalte Butter in Würfel schneiden und mit übrigen Zutaten von Hand gut vermengen bis Streusel entstehen. Eine runde Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Die Streusel reingeben und auf dem Boden andrücken. An den Seiten einen kleinen Rand hochziehen.

Den Boden für 10 Minuten bei 180°C (Umluft) vorbacken. Kurz abkühlen lassen.

Eine ordentliche Schicht Quittenmus auf den Boden geben.

Alle übrigen Zutaten der Füllung mit dem Rührbesen oder dem Handmixer gründlich verrühren und anschließend vorsichtig auf Boden und Mus verteilen.

Den Kuchen wieder für 10 Minuten bei 180°C in den Ofen.

In der Zwischenzeit die Streusel herstellen. Dafür die trockenen Zutaten vermischen und die kalte Butter in Stücken dazugeben. Zwischen den Händen reiben und kneten bis Streusel entstehen. Ich drücke sie am Ende etwas zusammen, da ich größere Streusel lieber habe.

Den Kuchen rausholen und die Streusel gleichmäßig verteilen.

Anschließend den Kuchen für weitere ca. 35-40 Minuten fertig backen. Zwischendurch die Stäbchenprobe machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.