Gemüsemuffins

Es gibt ja einige Gerichte oder Speisen, die verbindet man mit bestimmten Geschmacksrichtungen. Besonders stark ist diese Unterscheidung sicherlich bei typischen Dessertgerichten. Abgesehen von der herzhaften Käseplatte zum Nachtisch, verbinden wir mit Dessert doch etwas süßes. Das gleiche gilt für Snacks wie Waffeln oder Muffins. Dabei kann man gerade letzteres ganz einfach auch in einen herzhaften und gesunden Snack verwandeln. Mit den richtigen Zutaten schmecken die sogar dann auch den meisten Kindern.

Zutaten

  • 2 Eier (Größe M)
  • 300g TK-Blattspinat
  • 2 Möhren
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Lauchzwiebel
  • 50 g geriebener Käse
  • 150 g Dinkelvollkornmehl (o.ä.)
  • 2 EL Milch (alternativ Rapsöl)
  • 2 TL Backpulver
  • Salz, Pfeffer
  • Paprika, Muskat

Den Blattspinat auftauen lassen. Die Möhren schälen und fein raspeln. Die Lauchzwiebel waschen und fein schneiden. Den Knoblauch schälen und ebenfalls fein schneiden.

Die zwei Eier in einer Schüssel aufschlagen. Das Backpulver mit dem Dinkelvollkornmehl vermischen. Hier kann man auch anderes Mehl nehmen, was gerade zur Hand ist. Gemeinsam mit der Milch und den Eiern zu einem Teig verrühren. Die übrigen Zutaten dazugeben und untermischen. Sollte der Teig etwas zu fest sein, weitere Milch nach Bedarf dazugeben. Die Milch kann auch durch etwas Rapsöl ersetzt werden.

Die Masse mit Salz, Pfeffer sowie Paprika und Muskat gut würzen und anschließend in Muffinförmchen füllen.

Bei 170°C Umluft im vorgeheizten Backofen für ca. 25 bis 30 Minuten backen.

Auf einer Rost abkühlen lassen.

Ein Gedanke zu „Gemüsemuffins“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.