Linksammlung 24 – 24.02.2017

Zitat der Woche:

„Reality is that which, when you stop believing in it, doesn’t go away.“ – Philip K. Dick

Interessante Überlegung zu autonomen Autos: https://futurezone.at/science/studie-warnt-vor-ueberfaellen-auf-selbstfahrende-autos/245.806.083

WhaleSynth, Tiefsee sounds im browser: http://www.whalesynth.com/

dasnuf zu lesen, sollte eh allen ans Herz gelegt werden. Warum? Zum Beispiel wegen diesem grandiosen Post zu Computerspielen und Eltern: http://dasnuf.de/endgegner-computerspiel/

Radschnellwege in NRW: http://www.radschnellwege.nrw/ An dieser Stelle sei auch auf den www.radroutenplaner.nrw.de verwiesen.

In Deutschland gehen immer noch die wenigsten Frauen wieder arbeiten, und wenn, dann meistens nur in Teilzeit: http://www.sueddeutsche.de/karriere/oecd-studie-deutschland-haengt-an-traditionellem-familienmodell-1.3387153

Mein Problem mit Fußball seit der Jugend/Kindheit: http://www.hermsfarm.de/blog/lieber-fussball-du-machst-es-mir-zunehmend-schwer-dich-zu-moegen/

Häufig werden ja die Begriffe Naturheilmittel und Homöopathie falsch verwendet. Eine schöne Erklärung dazu: http://www.netzwerk-homoeopathie.eu/kurz-erklaert/145-argument-die-homoeopathie-ist-doch-naturheilkunde Das bekannte Arnika ist z.B. ein Wirkstoff, der oft herangezogen wird um die Wirksamkeit von Homöopathie zu belegen. Hier gibt es einen interessanten Bericht dazu: http://wirksam-oder-unwirksam.blogspot.de/2013/11/arnika-zur-behandlung-von-schwellungen.html

Die letzte Linksammlung gibt es hier.

Linksammlung 25 – 17.02.2017

Letzte Woche hat es uns leider alle gut erwischt. Da kann man schon mal 1,5 Familienpakete Taschentücher als Familie verbrauchen.

Zitat der Woche:

Gut genug ist das neue Perfekt!“ – Jesper Juul

Mir war gar nicht klar, wie alt Jesper Juul schon ist. Und wie krank. http://www.zeit.de/2017/06/schicksalsschlaege-familientherapeut-jesper-juul/komplettansicht

Auf der Suche nach einem schlanken Markdown-Editor habe ich Typora entdeckt: https://typora.io/

Souveräne Männer können ein Nein aushalten, ohne sich herabgesetzt zu fühlen. http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2017-02/sexuelle-aufklaerung-fluechtlinge-deutschland/komplettansicht

Der „sichere“ Messenger Threema hat jetzt endlich einen Webclient: https://threema.ch/de/blog/posts/threema-web-ist-da

Hehe. Home Office: http://www.newyorker.com/humor/daily-shouts/i-work-from-home

ZDF Wiso zum digitalen Erbe. https://www.zdf.de/verbraucher/wiso/online-konten-und-passwoerter-vererben-100.html

Hermit Lite Apps macht aus Webseiten schlanke Android Apps. https://hermit.chimbori.com/

Und noch ein Twittersuchtipp für alte Tweets eines Nutzers. Im Suchfeld: from:username since:yyyy-mm-dd until:yyyy-mm-dd

Die letzte Linksammlung gibt es hier.

Pfirsichmuffins

Ich hatte Lust auf Muffins mit Frucht. Ein wenig Google und die Kombination von ein paar Rezepten führte dann zu diesen wirklich leckeren Pfirsichmuffins. Wobei man die Pfirsiche vermutlich problemlos gegen andere Obstsorten austauschen kann.

Teig

  • 50 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 2 Eier (M)
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 125 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Obst

  • 1 kleine Dose Pfirsiche (oder Aprikosen)

Streusel

  • 100 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 70 g Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker

 

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Die Butter für den Teig leicht schaumig aufschlagen und nach und nach den Zucker. Vanillezucker, Salz und Eier unterrühren.

Mehl und Backpulver vermischen und anschließend langsam zur Masse dazu geben.

Förmchen in das Muffinblech geben und den Teig gleichmäßig auf alle Förmchen verteilen. Mit Spatula und Löffel geht das ganz gut und die Masse lässt sich einigermaßen glatt verstreichen.

Die Pfirsiche abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden. Auf die Förmchen verteilen.

Für die Streusel das Mehl mit Zucker und Vanillezucker vermischen. Anschließend die Butter in kleinen Stücke dazugeben und mit den Händen zu Streuseln verkneteten. Wieder auf alle Förmchen verteilen und dabei alles leicht andrücken.

Die Muffins für ca. 20 Minuten auf der mittleren Schiene im Backofen backen.

Die Muffins in den auf 175 Grad vorgeheizten Backofen schieben und 15 – 20 Minuten backen.

Linksammlung 24 – 03.02.2017

Wichtigere Dinge in den letzten Tagen und Wochen und kaum zum lesen gekommen.

Zitat der Woche:

„Wenn du mehr hast als du brauchst, dann baue dir längere Tische und keine höheren Zäune“ – unbekannt

Warum ich grundsätzlich auf AntiViren-Software verzichte: http://robert.ocallahan.org/2017/01/disable-your-antivirus-software-except.html

Quelloffener Passwortmanager Buttercup: http://stadt-bremerhaven.de/buttercup-quelloffener-passwort-manager-fuer-windows-macos-und-linux/

Eigentlich geht es eher um das ; https://hackernoon.com/omg-java-is-so-verbose-guys-dca93fec9e03#.ddamrhkl4

TL;DR: Eat seasonal, eat local. https://shift.newco.co/vegetarian-diets-are-not-going-to-save-the-planet-4f50d0c1f8cf#.xi03ojk2k

Ich bin mit dem Verlauf der Weltgeschichte momentan nicht ganz einverstanden: http://wirres.net/article/articleview/10514/1/49/

Väter, die zu Hause fürs kochen zuständig sind.  http://www.grossekoepfe.de/2017/02/trust-me-he-is-cook-uber-mannsbilder.html

Linksammlung 23 – 20.01.2017

Zitat der Woche:

„Always forgive your enemies; nothing annoys them so much.“ – Oscar Wilde

Ich bin ein großer Freund von Citizen Science. Ich finde es spannend, als Bürger an solchen Dingen teilzuhaben. Unter anderen mache ich gerade hier beim Sourdough project mit. Auf buergerschaffenwissen.de gibt es eine Übersicht über Projekte in Deutschland. Vielleicht findet ihr ja auch etwas Interessantes.

Wo wir bei mitmachen und so sind: Mit WWOOF Deutschland gibt es eine Möglichkeit, gegen Kost und Logi auf Bauernhöfen zu helfen. Sicherlich auch eine Idee für einen Kurz“urlaub“ mit Kindern: https://www.wwoof.de/

Und wem Deutschland nicht weit genug weg ist, findet hier evtl. etwas im Ausland: http://www.freiwilligenarbeit.de/

Uff. Ein etwas fragwürdiges Projekt. Hier werden freudige Fotos an Holocaust-Denkmälern mit Originalfotos übereinander gelegt. Bin mir nicht sicher, was ich davon halten soll. Vielleicht nicht für jeden geeignet: https://yolocaust.de/

Für die Entwickler: Schöner Schreibstil mit guten verständlichen Erklärungen der Pattern und Humor. Als Buch oder auch komplett online: http://gameprogrammingpatterns.com/

Schon ein Jahr alt, aber gestern nochmal geschaut und eine Empfehlung: http://operationnaked.org/

Die letzte Linksammlung gibt es hier.

Linksammlung 22 – 13.01.2017

Zitat der Woche:

I’ve come up with a set of rules that describe our reactions to technologies:
1. Anything that is in the world when you’re born is normal and ordinary and is just a natural part of the way the world works.
2. Anything that’s invented between when you’re fifteen and thirty-five is new and exciting and revolutionary and you can probably get a career in it.
3. Anything invented after you’re thirty-five is against the natural order of things. – Douglas Adams

Mal eine tolle Sichtweise auf das „Kinder im Netz“ Thema: http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2016-12/kinder-eltern-internet-blog-youtube-familie

Open source real-timeweb log analyzer and interactive viewer that runs in a terminal in *nix systems or through your browser: https://www.goaccess.io/

Ich schaue gerade Luke Cage auf Netflix. In Folge 5 (?) gibt es nen Auftritt von Jidenna. Sehr cooler Track: https://www.youtube.com/watch?v=H_AQFnqMY3E

Ransomware ist scheinbar auch auf den SmartTVs angekommen. Doof, dass es kaum noch Fernseher ohne gibt. Also am Besten gar nicht erst ins Netwerk hängen. Allerdings gibt es dann auch keinen integrierten Zugriff auf die Mediatheken. https://consumerist.com/2017/01/06/ransomware-spreading-onto-smart-tvs-is-a-pain-to-fix/

Wir Zombies des Kapitalismus: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/mitgefuehl-und-gier-wir-zombies-des-kapitalismus-kolumne-a-1128768.html

Wer schon immer mal sehen wollte, was in seinem Teich so los ist:

Die letzte Linksammlung gibt es hier.

Möhrenkuchen – Carrot cake

Bezaubernde Gäste haben vor einiger Zeit einen Möhrenkuchen mitgebracht, den ich einfach umwerfend lecker fand. Das Rezept kam von Chefkoch und wurde bereits nachgebacken. Auch mein Ergebnis war ganz zufriedenstellend. Bei novemberregen fand ich ein Rezept, welches mit etwas weniger Öl und Zucker auskommt. Ich habe es etwas abgewandelt und ergänzt.

Zutaten:

  • 280g gehobelte Möhren
  • 6 Eiklar (ca. 200g)
  • 6 Eigelb
  • 170g Zucker
  • 3EL/70g Mehl 405
  • 250g gemahlene Mandeln
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 200g saure Sahne
  • 2 EL Zucker
  • Ein wenig Zitronensaft
  • Butter zum fetten der Form
  • Gehackte Mandeln oder andere Nüsse

Die Möhren schälen und klein reiben. Ein paar Spritzer Zitronensaft unter mengen.

Das Mehl mit den gemahlenen Mandeln und dem Backpulver vermischen.

Das Eiklar mit einer Prise Salz steif schlafen. Den Zucker mit und mit dazugeben. Anschließend die 6 Eigelb nacheinander mit einer Spatula unterheben.

Langsam die Mehlmischung und Möhren dazugeben. Dabei nicht zu viel umrühren um keine Luft rauszzuschlagen.

Ein Springform mit Backpapier auslegen. Den Rand mit Butter gut einfetten. Gehackte Mandeln drauf streuen.

Die Masse langsam in die Form geben und glatt rütteln.

Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Den Kuchen für ca. 40 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen durch ist. Sollte er zu braun werden, mit Alufolie abdecken.

Den Kuchen anschließend auf einem Rost auskühlen lassen.

Saure Sahne und Zucker verrühren und auf dem kalten Kuchen verteilen.


Linksammlung 21 – 06.01.2017

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen und hattet ein schönes Fest. Hier geht es jetzt weiter wie gewohnt.

Zitat der Woche:

„Ein Experte ist ein Mensch, der auf einem eng begrenzten Feld alle nur denkbaren Fehler gemacht hat.“ – Niels Bohr

Tools zur Sicherung der eigenen Tweets gibt es einige. Fotos werden allerdings im Normalfall nicht mitgesichert. Hier gibt es ein Skript zum lokalen Speichern aller Twitterbilder: https://github.com/mwichary/twitter-export-image-fill/

Top Javascript Frameworks and Topics in 2017: https://medium.com/javascript-scene/top-javascript-frameworks-topics-to-learn-in-2017-700a397b711#.jpxhb86b4

Ich kann nachvollziehen, dass nicht jeder Harald Martenstein leiden kann. Den Text fand ich allerdings nicht schlecht: http://www.zeit.de/zeit-magazin/2016/51/harald-martenstein-gender-forschung-geburtsvorbereitungskurs

Die Zukunft von Städten. Sehenswertes Video. https://medium.com/@oscarboyson/the-future-of-cities-ba4e26c807fe#.7nw7ntqjg

In Finnland haben beim PISA-Test die Frauen/Mädchen besser abgeschnitten als die Männer/Jungen im Bereich Science. Interessanter finde ich ja fast noch die Staaten, die dicht dahinter folgen: http://www.makers.com/blog/finland-girls-outperform-boys-science-testing

Hörspielpool.de. Aktuell: Kafkas „Der Prozess“ http://www.br.de/radio/bayern2/inhalt/hoerspiel-und-medienkunst/hoerspiel-pool/index.html

Die letzte Linksammlung gibt es hier.

Linksammlung 20 – 23.12.2016

Zitat der Woche:

„None of us knows what might happen even the next minute, yet still we go forward. Because we trust. Because we have Faith.“ – Paulo Coelho

Ihr habt ja alle Black Mirror gesehen. Habt ihr doch hoffentlich oder? Hier hat jemand die Episoden als Comiccover aufgearbeitet: http://laughingsquid.com/episodes-of-black-mirror-brilliantly-transformed-into-classic-60-cent-comic-book-covers/

„A year in pictures“ von den Ärzten ohne Grenzen. Uff, kein leichter Stoff: https://msf.exposure.co/a-year-in-pictures-2016/ Danach möchtet ihr hierhin.

WDR 5 sendet den Hobbit als fünfteiliges Hörspiel zum 125. Geburtstag von J.R.R. Tolkien. Beginn am 26.12.: https://presse.wdr.de/plounge/radio/wdr5/2016/12/20161220_der_hobbit.html

Ich äußere mich eigentlich nicht mehr zu irgendwelchen Vorfällen. Diese ewige Panikmache und das politische Ausschlachten nervt mich viel zu sehr. Im aktuellen Fall fand ich allerdings 2 Artikel überraschend gut. Diesen hier und diesen.

Casey Neistat und Samsung haben ne riesige Drohne bauen lassen, die Menschen hochheben kann. Cooles Video. Snowboard-drone-kiting oder so: https://www.youtube.com/watch?v=At3xcj-pTjg

Wo wir gerade bei Youtube sind. Pachelbel Canon in D ist ja weitläufig bekannt. Ich habe hier einen wirklich grandiosen musikalischen Rant dazu gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=JdxkVQy7QLM

Das war es für dieses Jahr. Ich wünsche euch und euren Lieben ein frohes Fest. Bis nächstes Jahr.

Die letzte Linksammlung gibt es hier.

Linksammlung 19 – 16.12.2016

Zitat der Woche:

„Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.“ – Kurt Tucholsky

Ich bin nach Empfehlungen für Podcasts gefragt wurden. Ich habe hier mal eine Liste angelegt: https://patrickwillms.de/podcasts/

Colin Furze kennt vielleicht der ein oder andere. Jetzt hat er sich einen AT-ACT im Garten gebaut, bei dem jeder SW-Fan neidisch wird. http://io9.gizmodo.com/i-would-happily-live-in-this-gigantic-at-act-playhouse-1789842439

Als Kind und Jugendlicher habe ich unglaublich viele Comics gelesen. Interessant finde ich sie immer noch, allerdings verbringe ich die Zeit meist lieber mit „richtigen“ Büchern. Vielleicht sollte ich aber nochmal in die aktuelle Comicgeneration reinschauen, da sich da relativ viel getan haben muss. Hier gab es eine schöne Story, die z.B. zeigt, dass LGBT ein Thema in Comics sein kann.

Gerne konsumiert: http://www.mamadenkt.de/konsumismus/

Kostenlose Hörbücher für Kinder: http://www.ohrka.de/

Schöner Einblick in die Rolle der Väter in anderen Kulturen: https://geborgen-wachsen.de/2016/11/15/von-anderen-babys-und-ihren-familien/

Überraschender Blick einer Amerikanerin auf deutsche Kindererziehung: http://time.com/3720541/how-to-parent-like-a-german/

Die letzte Linksammlung gibt es hier.