Linksammlung 22 – 13.01.2017

Zitat der Woche:

I’ve come up with a set of rules that describe our reactions to technologies:
1. Anything that is in the world when you’re born is normal and ordinary and is just a natural part of the way the world works.
2. Anything that’s invented between when you’re fifteen and thirty-five is new and exciting and revolutionary and you can probably get a career in it.
3. Anything invented after you’re thirty-five is against the natural order of things. – Douglas Adams

Mal eine tolle Sichtweise auf das „Kinder im Netz“ Thema: http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2016-12/kinder-eltern-internet-blog-youtube-familie

Open source real-timeweb log analyzer and interactive viewer that runs in a terminal in *nix systems or through your browser: https://www.goaccess.io/

Ich schaue gerade Luke Cage auf Netflix. In Folge 5 (?) gibt es nen Auftritt von Jidenna. Sehr cooler Track: https://www.youtube.com/watch?v=H_AQFnqMY3E

Ransomware ist scheinbar auch auf den SmartTVs angekommen. Doof, dass es kaum noch Fernseher ohne gibt. Also am Besten gar nicht erst ins Netwerk hängen. Allerdings gibt es dann auch keinen integrierten Zugriff auf die Mediatheken. https://consumerist.com/2017/01/06/ransomware-spreading-onto-smart-tvs-is-a-pain-to-fix/

Wir Zombies des Kapitalismus: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/mitgefuehl-und-gier-wir-zombies-des-kapitalismus-kolumne-a-1128768.html

Wer schon immer mal sehen wollte, was in seinem Teich so los ist:

Die letzte Linksammlung gibt es hier.

Möhrenkuchen – Carrot cake

Bezaubernde Gäste haben vor einiger Zeit einen Möhrenkuchen mitgebracht, den ich einfach umwerfend lecker fand. Das Rezept kam von Chefkoch und wurde bereits nachgebacken. Auch mein Ergebnis war ganz zufriedenstellend. Bei novemberregen fand ich ein Rezept, welches mit etwas weniger Öl und Zucker auskommt. Ich habe es etwas abgewandelt und ergänzt.

Zutaten:

  • 280g gehobelte Möhren
  • 6 Eiklar (ca. 200g)
  • 6 Eigelb
  • 170g Zucker
  • 3EL/70g Mehl 405
  • 250g gemahlene Mandeln
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 200g saure Sahne
  • 2 EL Zucker
  • Ein wenig Zitronensaft
  • Butter zum fetten der Form
  • Gehackte Mandeln oder andere Nüsse

Die Möhren schälen und klein reiben. Ein paar Spritzer Zitronensaft unter mengen.

Das Mehl mit den gemahlenen Mandeln und dem Backpulver vermischen.

Das Eiklar mit einer Prise Salz steif schlafen. Den Zucker mit und mit dazugeben. Anschließend die 6 Eigelb nacheinander mit einer Spatula unterheben.

Langsam die Mehlmischung und Möhren dazugeben. Dabei nicht zu viel umrühren um keine Luft rauszzuschlagen.

Ein Springform mit Backpapier auslegen. Den Rand mit Butter gut einfetten. Gehackte Mandeln drauf streuen.

Die Masse langsam in die Form geben und glatt rütteln.

Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Den Kuchen für ca. 40 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen durch ist. Sollte er zu braun werden, mit Alufolie abdecken.

Den Kuchen anschließend auf einem Rost auskühlen lassen.

Saure Sahne und Zucker verrühren und auf dem kalten Kuchen verteilen.


Linksammlung 21 – 06.01.2017

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen und hattet ein schönes Fest. Hier geht es jetzt weiter wie gewohnt.

Zitat der Woche:

„Ein Experte ist ein Mensch, der auf einem eng begrenzten Feld alle nur denkbaren Fehler gemacht hat.“ – Niels Bohr

Tools zur Sicherung der eigenen Tweets gibt es einige. Fotos werden allerdings im Normalfall nicht mitgesichert. Hier gibt es ein Skript zum lokalen Speichern aller Twitterbilder: https://github.com/mwichary/twitter-export-image-fill/

Top Javascript Frameworks and Topics in 2017: https://medium.com/javascript-scene/top-javascript-frameworks-topics-to-learn-in-2017-700a397b711#.jpxhb86b4

Ich kann nachvollziehen, dass nicht jeder Harald Martenstein leiden kann. Den Text fand ich allerdings nicht schlecht: http://www.zeit.de/zeit-magazin/2016/51/harald-martenstein-gender-forschung-geburtsvorbereitungskurs

Die Zukunft von Städten. Sehenswertes Video. https://medium.com/@oscarboyson/the-future-of-cities-ba4e26c807fe#.7nw7ntqjg

In Finnland haben beim PISA-Test die Frauen/Mädchen besser abgeschnitten als die Männer/Jungen im Bereich Science. Interessanter finde ich ja fast noch die Staaten, die dicht dahinter folgen: http://www.makers.com/blog/finland-girls-outperform-boys-science-testing

Hörspielpool.de. Aktuell: Kafkas „Der Prozess“ http://www.br.de/radio/bayern2/inhalt/hoerspiel-und-medienkunst/hoerspiel-pool/index.html

Die letzte Linksammlung gibt es hier.

Linksammlung 20 – 23.12.2016

Zitat der Woche:

„None of us knows what might happen even the next minute, yet still we go forward. Because we trust. Because we have Faith.“ – Paulo Coelho

Ihr habt ja alle Black Mirror gesehen. Habt ihr doch hoffentlich oder? Hier hat jemand die Episoden als Comiccover aufgearbeitet: http://laughingsquid.com/episodes-of-black-mirror-brilliantly-transformed-into-classic-60-cent-comic-book-covers/

„A year in pictures“ von den Ärzten ohne Grenzen. Uff, kein leichter Stoff: https://msf.exposure.co/a-year-in-pictures-2016/ Danach möchtet ihr hierhin.

WDR 5 sendet den Hobbit als fünfteiliges Hörspiel zum 125. Geburtstag von J.R.R. Tolkien. Beginn am 26.12.: https://presse.wdr.de/plounge/radio/wdr5/2016/12/20161220_der_hobbit.html

Ich äußere mich eigentlich nicht mehr zu irgendwelchen Vorfällen. Diese ewige Panikmache und das politische Ausschlachten nervt mich viel zu sehr. Im aktuellen Fall fand ich allerdings 2 Artikel überraschend gut. Diesen hier und diesen.

Casey Neistat und Samsung haben ne riesige Drohne bauen lassen, die Menschen hochheben kann. Cooles Video. Snowboard-drone-kiting oder so: https://www.youtube.com/watch?v=At3xcj-pTjg

Wo wir gerade bei Youtube sind. Pachelbel Canon in D ist ja weitläufig bekannt. Ich habe hier einen wirklich grandiosen musikalischen Rant dazu gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=JdxkVQy7QLM

Das war es für dieses Jahr. Ich wünsche euch und euren Lieben ein frohes Fest. Bis nächstes Jahr.

Die letzte Linksammlung gibt es hier.

Linksammlung 19 – 16.12.2016

Zitat der Woche:

„Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.“ – Kurt Tucholsky

Ich bin nach Empfehlungen für Podcasts gefragt wurden. Ich habe hier mal eine Liste angelegt: https://patrickwillms.de/podcasts/

Colin Furze kennt vielleicht der ein oder andere. Jetzt hat er sich einen AT-ACT im Garten gebaut, bei dem jeder SW-Fan neidisch wird. http://io9.gizmodo.com/i-would-happily-live-in-this-gigantic-at-act-playhouse-1789842439

Als Kind und Jugendlicher habe ich unglaublich viele Comics gelesen. Interessant finde ich sie immer noch, allerdings verbringe ich die Zeit meist lieber mit „richtigen“ Büchern. Vielleicht sollte ich aber nochmal in die aktuelle Comicgeneration reinschauen, da sich da relativ viel getan haben muss. Hier gab es eine schöne Story, die z.B. zeigt, dass LGBT ein Thema in Comics sein kann.

Gerne konsumiert: http://www.mamadenkt.de/konsumismus/

Kostenlose Hörbücher für Kinder: http://www.ohrka.de/

Schöner Einblick in die Rolle der Väter in anderen Kulturen: https://geborgen-wachsen.de/2016/11/15/von-anderen-babys-und-ihren-familien/

Überraschender Blick einer Amerikanerin auf deutsche Kindererziehung: http://time.com/3720541/how-to-parent-like-a-german/

Die letzte Linksammlung gibt es hier.

Linksammlung 18 – 09.12.2016

Zitat der Woche:

I knew that if I failed I wouldn’t regret that, but I knew the one thing I might regret is not trying. – Jeff Bezos

Den Artikel haben viele sicherlich schon gelesen, ebenso vermutlich die ein oder andere Kritik an diesem. Trotzdem sehr interessant, was (mindestens theoretisch) mit Big Data machbar ist: https://www.dasmagazin.ch/2016/12/03/ich-habe-nur-gezeigt-dass-es-die-bombe-gibt/

In den letzten Wochen wurde auf diversen Blogs die eher depressive November-Stimmung thematisiert. Bei Buddenbohm & Söhne gab es die nette Idee des „Fail-Better-Drinking„. Dort fand ich auch einen Link zu diesem sehr traurigen Nachruf im Tagesspiegel. Und ohne es vorher zu wissen, habe ich in den letzten Tagen auch noch „Altes Land“ von Dörte Hansen gelesen. Ein schönes Buch, aber auch eines, was einen sehr runterziehen kann beim lesen.

ZEIT Online führt mit „Glashaus“ einen Blog ein und berichtet über die internen Debatten zu Artikeln und Themen. Finde ich sehr vorbildlich und würde ich mir von allen Publikationen wünschen: http://blog.zeit.de/glashaus/

Ich habe diese Woche das Magazin bioboom und damit überhaupt erst die Platform issuu.com entdeckt.

Notebooks bekleben ist in bestimmten Kreisen schon immer Trend. Hier kann man jetzt sein Kunstwerk teilen oder andere bestaunen. Schönes Projekt: http://covr.li/

Und zum Abschluss baut noch jemand einen kompletten ATARI-Emulator in Minecraft. Verrückt: https://www.youtube.com/watch?v=5nViIUfDMJg

Die letzte Linksammlung gibt es hier.

Schnelle Brötchen mit Altbrot-Brühstück

Inspiriert von den 3 Stunden Brötchen habe ich gestern ebenfalls schnelle Brötchen gebacken. Das Ergebnis war sehr lecker. Geschmacklich kräftiger als ein normales Brötchen durch das Altbrot, die Konsistenz aber lockerer als z.B. bei den Schusterjungen.

Brühstück:

  • 12 g Roggenvollkornmehl
  • 20 g gemahlenes altes Brot
  • 80 g kochendes Wasser
  • 9 g Salz

Hauptteig:

  • Brühstück
  • 35 g Roggenvollkornmehl
  • 350 g Weizenmehl 550
  • 20 g Anstellgut vom Weizensauer
  • 4 g Frischhefe
  • 190 g Wasser
  • 10 g Olivenöl

Ein paar kleine Stücke altes getrocknetes Brot hatte ich von einem der letzten Roggenmischbroten aufgehoben. Endlich konnte ich mal den Fleischwolfaufsatz für die Küchenmaschine testen.

Die Zutaten für das Brühstück vermischen und mit kochenden Wasser aufgießen. 5 Minuten stehen lassen.

Das Brühstück etwas im Wasser des Hauptteiges verrühren und die anderen Zutaten hinzugeben. 5 Minuten auf kleinster Stufe, 15 Minuten auf zweiter Stufe kneten.

Bei Raumtemperatur für 90 Minuten ruhen lassen und 2x, nach 30 und 60 Minuten, strecken und falten.

Den Teig in 8 Teile aufteilen und zu runden Brötchen formen. Auf das Backblech geben und abgedeckt für weitere 90 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 250°C gut vorheizen. Die Brötchen vor dem Einschießen einmal mit dem Messer einschneiden. Mit Schwaden für 20 Minuten backen.

Schnelle Brötchen mit Altbrot-Brühstück Schnelle Brötchen mit Altbrot-Brühstück

Vollkorn-Roggenmischbrot mit Weizensauerteig

Ein weiteres Rezept aus dem BBB1. Das Brot hat einen tollen kräftigen Geschmack, lässt sich allerdings relativ schwer als Teig verarbeiten, da er sehr weich ist. Beim letzten Mal habe ich etwas weniger Wasser verwendet, was dem Handling gut getan, am Endprodukt aber nicht negativ aufgefallen ist.

Sauerteig:

  • 190 g Weizenmehl 1050
  • 160 g Wasser
  • 20 g Anstellgut vom Weizensauer

Autolyse-Teig:

  • 90 g Weizenvollkornmehl
  • 60 g Wasser

Hauptteig:

  • Weizensauerteig
  • Autolyse-Teig
  • 150 g Roggenvollkornmehl
  • 250 g Roggenmehl 1150
  • 260 g Wasser
  • 5 g Hefe
  • 13 g Salz

Sauerteigzutaten vermischen und ca. 24 Stunden bei Raumtemperatur luftdicht abgedeckt gären lassen.

Mehl und Wasser für den Autolyse-Teig vermischen und 30 Minuten ruhen lassen.

Alle Zutaten vermischen und 8 Minuten auf 1. Stufe, 3 Minuten auf 2. Stufe rühren.

Bei Raumtemperatur für ca. 2 Stunden gehen lassen. Alle 30 Minuten strecken und falten.

Den Teig zügig und vorsichtig durchkneten und als runden Laib, mit Schluss nach oben, in einen runden Gärkorb geben. 60 Minuten bei Raumtemperatur zur Gare stellen.

Auf ein Blech stürzen und nach belieben einschneiden. Wie im Originalrezept habe ich ihn hier von einem Punkt ausgehend fächerartig geschnitten.

Backofen auf 250°C vorheizen und mit viel Schwaden in den ersten 10 Minuten für 50 Minuten backen. Anschließend komplett auskühlen lassen.

Roggenmischbrot mit Vollkorn

Roggenmischbrot mit Vollkorn

Linksammlung 17 – 02.12.2016

Zitat der Woche:

Experience does for the soul what education does for the mind – unbekannt ?

Casey Neistat hat seine täglichen Vlogs eingestellt. Ich trauer ein wenig. Hier sein letztes Vlog. Dafür ist das neuste (nicht vlog-) Video ziemlich grandios und auch Quelle für das Zitat der Woche: https://www.youtube.com/watch?v=hQa4GouJYA4

Und die ze.tt so: Vergiss Berlin, zieh lieber nach Aachen! http://ze.tt/arbeiten-im-startup-vergiss-berlin-zieh-lieber-nach-aachen/

Na sowas! Da macht einer meiner liebsten Podcasts eine Sendung mit dem Autor meines Lieblings-Brot-Bloggers und ich bekomme es gar nicht mit. (Bisher leider) ungehörte Empfehlung: https://cre.fm/cre213-brot

Adventsplätzchen backen macht gute Laune? Dann lest das hier: http://www.zeit.de/freitext/2016/11/25/advent-apokalypse-kekse/

Siegmar Gabriel wird nochmal Vater. Und da er ja schon so eine offensive Vaterschaft lebt, wird das sicher spannend</ironie>. Hier eine schöne Zusammenfassung: http://www.juramama.de/2016/11/es-ist-mal-wieder-vatertag-in-berlin.html

Ist ein eBike ein Fahrrad? http://fahrradzukunft.de/23/ist-ein-elektrofahrrad-ein-fahrrad/

Die letzte Linksammlung gibt es hier.

Linksammlung 16 – 25.11.2016

Kurze Version, da Kurzurlaub.

SciFi-Lesefutter gesucht? https://www.wired.de/collection/life/diese-11-sci-fi-romane-solltet-ihr-lesen-bevor-sie-verfilmt-werden

Älterer Artikel in der Zeit darüber, dass es vollkommen ausreichend ist OK zu sein: http://www.zeit.de/zeit-wissen/2016/06/frauenbild-frankreich-elisabeth-badinter-feminismus-mutter

Das #BastelGate ist ja vollkommen an mir vorbeigegangen. Es gibt da ein paar „lustige“ Blogposts und ordentlich Diskussion. Viel Spaß damit: http://dasnuf.de/bastelgate/http://frauruth.de/rotwein-vielleicht/https://twitter.com/dasnuf/status/798789383033790464http://dasnuf.de/frauen-und-manner-die-selber-machen/

Ebenso smile.amazon.de. Hier kann man eine wohltätige Organisation auswählen und bei jedem Einkauf über die Domain werden 0,5% an diese gespendet. Das Schöne: Man kann auch kleine lokale Organisationen auswählen. Mehr Infos: https://smile.amazon.de/gp/chpf/about/

Eine RitterSport Einhorn wird aktuell bei ebay versteigert 🙂 http://www.ebay.de/itm/-/252647532847

Ich will mich schon seit einiger Zeit mit node.js beschäftigen. Das habe ich letzte Woche mal getan und verbloggt für alle, die einen schnellen und einfachen Einstieg suchen: http://www.carrier-lost.org/node-js-webserver-auf-einem-uberspace-einrichten/